Das Knie

Krankheitsbilder

Behandlungsmöglichkeiten

Das Kniegelenk besteht aus dem Oberschenkelknochen, dem Schienbein sowie der Kniescheibe und ist das grösste Gelenk des menschlichen Körpers. Es ist grosser Belastung ausgesetzt wenn wir Gehen, Treppen steigen oder in die Hocke gehen. Deswegen ist das perfekte Verhältnis von Stabilität und Beweglichkeit nötig, um unseren Alltag uneingeschränkt absolvieren zu können.

 

Ein intaktes passives System mit seiner knöcherner Führung, dem Knorpel und seinen Bänder ist dabei genau so wichtig wie eine gesunde und kräftige Muskulatur mit seinen Sehnen. Die Gelenksoberfläche ist vom Knorpel, eine Art Gleitschicht, überzogen, welcher die einwirkenden Kräfte auffängt und eine reibungsfreie Gelenksbeweglichkeit ermöglicht. Auch die Rückseite der Kniescheibe ist mit einer Knorpelschicht überzogen, welcher vor allem beim Beugen des Gelenkes unter stetigem Druck ist. Durch intensiven Sport sowie infolge altersbedingtem Verschleiss kann es zu Schmerzen im Gelenk kommen. Dabei kommt es meist zu einer übermässigen Abnutzung und somit Verletzung der Knorpelschicht und somit zu einem nicht mehr umkehrbaren Abnützungsprozess, auch Arthrose genannt. Auch der Meniskus ist eine Art Stossdämpfer, der einem normalen Alterungsprozess ausgesetzt ist und mit der Zeit spröder wird und einreissen kann.

 

Häufig ist jedoch auch eine akute Verletzung durch einen Sturz oder einen Misstritt ursächlich für Kniegelenkschmerzen. Dabei kommt es meistens zu einem Riss des Meniskus oder  einer der Bandstrukturen.