Der Knorpel bildet die Gleitschicht zwischen den einzelnen Gelenken und wirkt zusammen mit den Menisken wie eine Art "Stossdämpfer". Durch Unfälle im Sport kommt es häufig zu kleineren Knorpelverletzungen, die im Verlauf in eine Arthrose übergehen können. Bei Verdrehungen des Kniegelenkes kommt es häufig auch zu einem Einreissen des Meniskus.

 

Da der Meniskus im Alter spröder und weniger elastisch wird, nimmt die Gefahr eines Risses deutlich zu, da manchmal schon Alltagsbewegung, wie in die Hocke gehen, dafür ausreicht. Je nach  Ausprägung des Risses kann dieser genäht werden oder es muss allenfalls ein kleiner Teil entfernt werden.

 

Wenn möglich, wird der Meniskus jedoch immer genäht, um seine Funktion als Stossdämpfer zu erhalten.

Knorpelverletzungen und Meniskusrisse

Krankheitsbilder

Behandlungsmöglichkeiten